My own little paradise...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ich heiße Lisa, wurde am 12. Juli 1990 geboren und wohne in der Naehe von Hannover. Ein kleines Dorf, kein Kiosk, nur Landschaft und Ruhe, da wohne ich. Eigentlich ist es recht schoen, man faehrt mit dem Zug in die Stadt, hat das Großstadtfeeling und faehrt dann wieder auf ein ruhiges kleines Dorf. Obwohl ich es hier mag, bis auf einige Leute, moechte ich gerne mal in eine Großstadt, wie z.B. Stuttgart, ziehen.
Meine Familie bedeutet mir sehr viel, ich liebe sie und bin froh, dass ich eine so tolle Familie habe. Nicht zu vergessen meine Freunde, ohne sie waere es doch nur halb so schoen, auch wenn manche etwas weiter weg wohnen, sind sie fuer einen da. Ich wuesste manchmal nicht, was ich ohne sie machen wuerde.
Laut, nervig, aber auch schuechtern und freundlich, so bin ich. Wenn mich einer besser kennt, weiß wie durchgeknallt ich bin und wie viel ich reden kann. Trotzdem bin ich ein liebes Maedchen und versuche fuer jeden da zu sein. Wenn mir langweilig ist singe oder tanze ich, obwohl ich es nicht besonders kann.
Ich liebe es, was mit meinen Freunden zu machen, jetzt im Sommer am Maschsee zu sitzen, auf Konzerte zu gehen, mit dem Zug irgendwo hin zu fahren, einfach zu Hause zu chillen und Fotos zu machen.
Eigentlich hoere ich die meiste Zeit Musik, ich singe mit und im Zug muss ich mich zusammenreißen, dass ich nicht einfach aufstehe und singe und tanze. Ohne meinen iPod Nano gehe ich niemals aus dem Haus und mein Handy Nokia7373 ist auch immer bei mir.
Schon als kleines Kind hatte ich alles von Hello Kitty, ich mag Eishockey und Ikea, mein ganzes Zimmer ist mit Ikea-Moebel eingerichtet. Ich moechte sehr gerne mal nach Schweden reisen, obwohl ich noch nie da war, liebe ich Schweden, schon allein wenn ich Foto's sehe... Wow. London mag ich auch sehr gerne, leider war ich nur 5 Tage dort, aber ich moechte sehr gerne nochmal hin.
Kommen wir nochmal zur Musik. In den '90 habe ich wohl Techno und so eine Scheiße gehoert, dass was damals in war. Aber da meine Eltern die Ärzte und die Toten Hosen gehoert haben, bin ich auch mit dieser Musik großgeworden. 2001 habe ich dann Pop und sowas gehoert. Spaeter Hip Hop. 2003/2004 fing es mit Punk-Rock, Rock an. Good Charlotte, Simple Plan und sowas. Durch Good Charlotte wollte ich auch mein Piercing haben. 2004/2005 habe ich dann eher Metal und Rock gehoert. Und 2005 fing es dann mit den Emokrams an. Das waren Zeiten. Fruehjahr 2006 mit Hardcore, Screamo, Emocore, Metalcore alles durcheinander, rauf und runter. Es gab eine Zeit, wo ich Hip Hop gehasst habe. Aber das hat sich auch geaendert. Nach 2 Jahren Fan sein, durften meine Schwester und ich auf ein Konzert von Simple Plan, das Beste ist gewesen, dass wir David Desrosiers getroffen haben. Es waren die tollsten Minuten in meinem Leben. Und was noch besser ist, dass wir ihn fuer uns alleine gehabt haben und kein Anderer, außer ein Sanitaeter, dabei war. Ich habe schon viele Stars getroffen und war auch so auf vielen Konzerten. Aber ich finde, dass sie auch nur Menschen sind wie du und ich, es ist nichts besonderes. Wie mein Papa sagt: Die muessen auch scheißen gehen! Ich hoeren groeßtenteils Hardcore, Metalcore, Screamo, Emocore, Hip Hop, Rock und Reggae.

Fragen?

Designer Design

Startseite
Archiv
Gästebuch
Kontakt

Maedchen
Fotos
Freunde